Heute

ein schönes Training mit Kristina, Easy hat die interessanten Aufgaben gut gearbeitet. Gefreut hat mich auch, dass das seitwärts Schicken geklappt hat, was wir so eigentlich nicht trainieren, ich mache das zZt nur morgens, dass ich sie seitlich auf die Futterschüssel schicke, so daß sie (hoffentlich) das mal grundsätzlich versteht. Sie konnte das heute auf ausgelegte Dummies auf ca 30 m gut umsetzten.

 

 

Wasserseminar Haus Unterbach

Heute an einem schönen Seminar mit Walter Lickes auf Haus Unterbach teilgenommen. Hier der große Teich:

unterbach

Sehr schöne und ganz verschiedenen Aufgaben gearbeitet, zB Markierung über das Wasser weg. Easy hat ihre Sache gut gemeistert, ist aber ein komplexes Thema, was doch einige Arbeit bedeutet.

 

Wasser Basic

Heute habe ich mit Easy ein Wasser Basic Seminar bei Angelika besucht, nette Menschen mit ihren Hunden. Wie immer von Angelika schöne, didaktisch gut aufgebaute Übungssequenzen. Easy hat sehr schön mitgemacht, konnte die einzelnen Übungen gut arbeiten. Sehr steady am Wasser, hat das Wasser auch sehr gut angenommen, auch schwierige Einstiege waren kein Problem. Insgesamt ein sehr schönes Seminar, das Thema werde ich gern weiterverfolgen.

wasserbasic

(copyright bei und Foto von  Waltraud Vielemeier)

Body Performance

Am 28. Mai der zweite Teil, diesmal bezüglich des Einweisens. Auch zeigt sich, dass eine präzise Körpersprache es dem Hund erst ermöglich und jedenfalls auch leichter macht, die Aufgabe zu arbeiten. Sehr schön, sowohl mit Easy zu arbeiten als auch andere Teams zu beobachten.

Heute der erste Teil des Seminars „Body Performance“ mit Jörg Bach und Kristina Räder. Es ging um Körpersprache und deren Einfluss auf den Hund. Sehr interessant. Hier mal Easy in Action:

easyaction

und hier mal steady:

easysteady

 

copyright der Fotos bei Gundog Jagd und Hund Ltd:

kleine Suche

Unter der Kleinen Suche versteht man die Suche des Hundes in einem enger umschriebenen Bereich, hierzu wird der Hund mittels eines Pfiffes aufgefordert (Suchenpfiff). Um diesen aufzubauen gibt es als eine Möglichkeit die, dass man einen kleinen 3 bis 4 m durchmessenden Kreis markiert, hier dann 2 bis 4 Dummies, zB kleine Pocketdummies versteckt, möglichst so, dass der Hund sieht, da ist was los, aber nicht genau sieht, wo die dummies im Laub oder Gras versteckt sind, denn er soll ja die Nase einsetzen. Wenn er dann in das Gebiet geschickt wird und sucht, macht man einen Pfiff, den man dazu nehmen möchte, so daß nach ca 1000 Wiederholungen 🙂 der Hund den Pfiff mit Suchen verknüpft. Weiterlesen

Bewegung der Hinterhand

Hund können oftmals die Hinterhand nicht gut flüssig bewegen, was aber zB beim Postitionswechsel beim „Fuß“ notwendig ist, ebenso auch bei engen Linkskehren. Hier einmal als Vorübung der sog. Elefantentrick (mittels Ball kann man eine gute Verstärkung erreichen), und im zweiten Film eine Möglichkeit, mittels Hüftleine dem Hund zu helfen, die richtige Position zu finden, ohne mit Futter zu arbeiten, Wichtig ist hierbei, dass die Leine nur eine Störung ausübt, sei es ein leichtes Zuppeln oder, was ich noch besser finden, einen kleinen leichten Zug. Der Hund lernt, dass er durch selbstständiges darauf reagieren die Störung abstellen kann im Finden der richtigen Lösung (ein wesentlicher Ansatz in der HL), hier mit langsamen Abstreichen statt Spiele (was aber auch ginge):


Einweisen

Gestern ein Seminar zum Thema „Einweisen“, auch bei Angelika. Sollte schon vor zwei Wochen stattfinden, wurde aus Kranheitsgründen verschoben. Leider auch mal wieder im Dauerregen 🙁

Einweisen bedeutet, den Hund voran zu schicken sowie auf Entfernung stoppen und nach links, rechts oder hinten weiter zu schicken. Da hatte wir prima Aufgaben mit kontinuierlichem Aufbau, und: es ist ne Menge Fleißarbeit! Also, ran ans Üben.

„Warm Up“: Vorbereitung auf die Workingtestsaison,Teil1

Gestern war ich mit Easy auf einem Tagesseminar bei Anglika, hat wieder viel Spaß gemacht. Okay, der Dauerregen war krass, aber selbst dem kann ich heute etwas abgewinnen, denn ich habe die Erfahrung gemacht, auch so ein Tag kann man lebendig überstehen :-).

Nette Leute getroffen, und die Übungen waren, wie immer, schön aufeinander aufgebaut. Ich war der einzige Schnupperer, da ich nicht wirklich trainiere, fand ich das angemessen, die anderen TeilnehmerInnen alle Dummy A. Letztlich habe ich aber genau die gleichen Aufgaben gemacht, sodass ich mich ziemlich gefreut habe, dass Easy das so gut gemacht hat. Weiterlesen

Dummyparcour

Gestern hab ich mit Easy ein Seminar bei Angelika Theuerkauf (rechts ist ein link) von den Golden Workern mitgemacht, sie nennt das Dummyparcour. Das sind eine Reihe von Aufgaben, die von den Teams nach und nach gearbeitet werden, auch eine letzte mit Schuß. Dafür, dass ich nicht trainiere, habe wir das richtig gut gemacht, Easy hat., manchmal mit kleinen Hilfestellungen, Aufgaben geschafft, die ich ihr vorher so nicht zugetraut hätte. War Klasse!