Easy als Kotherapeutin

Es ist immer wieder für mich faszinierend, wie feinfühlig Easy sein kann.

Vor einigen Tagen kam eine Frau Mitte Dreißig zu mir, deren Mann Anfang Semptember mit dem Motorrad tödlich verunglückte. Ich habe ihr eine Variante des emdr angeboten; und wir haben einige Sequenzen gearbeitet. Bei einer, wo sie sehr tief in ihrer Trauer war, stand Easy plötzlich von ihrer Decke auf, setzte sich ganz eng ans Bein der Klientin und legte ihren Kopf auf ihren Oberschenkel. Spontan legte die Klientin ihre Hand auf Easys Kopf, und während ich mit der Hand- und die Klientin mit den Augenbewegungen beschäftigt war, blitzte immer ein kleines Lächeln durch, während sie bitterlich am weinen war. Am Schluß, wo wir wieder in einen Dialog gingen, hat sich Easy wieder verkrümmelt. „Der Hund hat gut getan“, meinte sie 😘 Das kommt ab und an vor, das Easy so reagiert, ich finds immer sehr berührend.